SAP S/4HANA Cloud – Warehouse Management

Mit dem integrierten SAP Warehouse Management (WM) hat die Version SAP S/4HANA Cloud 1811 erstmalig Funktionalitäten des klassischen SAP Extended Warehouse Management (EWM) On-Premise in der Cloud geboten. Diese beschränkten sich jedoch lediglich auf Basisfunktionalitäten. Doch mit den folgenden Releases hat sich hier einiges getan.

SAP S/4HANA Cloud Release 1811 mit integriertem SAP WM, das in seinem Funktionsumfang eher einem klassischen SAP WM entsprach, folgten quartalsweise neue Releases. Bei den letzten Versionen hat SAP bestehende Funktionen aus den On-Premise EWM Deployments übernommen und die „SAP WM Cloud“ dadurch stetig optimiert. Daneben hat der Softwarekonzern neue exklusive Funktionalitäten für die Cloud bereitgestellt. So sind erstmalig und exklusiv Lagerplatz-verwaltete Produktionsversorgungsbereiche und die Harmonisierung von Handling Units in der Cloud vertreten. Mit solchen Funktionen verfolgt SAP ein klares Ziel: die Aufwertung der SAP WM-Cloud-Lösung gegenüber On-Premise EWM. Ebenso lassen sich Innovationen mit den neuen Releases der Cloud quartalsweise umsetzen. Verglichen mit dem klassischen SAP EWM On-Premise verdoppelt sich damit der Innovationszyklus – und das bei geringeren Kosten. Die mit Hochdruck vorangetriebene Cloud-Strategie wird in Zukunft weitere Lösungen für Unternehmen zur Verfügung stellen und zunehmend eine sinnvolle, effiziente und wirtschaftliche Alternative zur On-Premise-Lösung darstellen. On-Premise-Kunden dürfen sich dennoch künftig über einige neue Features aus der Cloud freuen.

>> Abbildung: Übersicht von Neuerungen in der EWM Cloud seit Release 1908 bis heute

Für welche Unternehmen lohnt sich eine Migration?

Von dem derzeitigen Funktionsumfang und den Möglichkeiten der SAP WM Cloud Edition profitieren vor allem Unternehmen mit Lagerprozessen von geringerer bis mittlerer Komplexität. Diese können ihre SAP-Strategie fortsetzen ohne auf eine On-Premise-Lösung setzen zu müssen. Zukünftige Releases mit entsprechend größeren Funktionsumfängen machen die SAP WM-Cloud-Lösung für immer mehr Unternehmen attraktiv. Darüber hinaus werden auch für weitere logistische Anforderungen (z. B. die Anbindung von Außenlagern oder Dienstleistungslagern) sinnvolle und kostengünstige Alternativen geboten. Ebenso kann eine ERP-Migration in die Cloud als Anlass genommen werden, um auch das SAP EWM in die Cloud zu migrieren.

Fazit

Mit der Einführung von SAP WM in der SAP S/4HANA Cloud wurde ein wichtiger Meilenstein für die Integration der Lagerverwaltung in die Cloud erreicht. Die Lösung unterstützte zunächst nur grundlegende Lagerprozesse und wurde mit jedem Release quartalsweise sowohl mit bestehenden Funktionalitäten aus dem On-Premise EWM als auch mit exklusiven Funktionalitäten für die Cloud aufgewertet. SAP treibt ihre Cloud-Strategie damit stetig voran, um auch künftig attraktive Lösungen für alle Kunden zur Verfügung zu stellen.